Die Belagerung von Dunboy Castle

Im zweiten Teil  erzähle ich Euch eine weitere Geschichte, welche sich hier an diesem romantischen, verlassenen Ort in der Bucht von Berehaven zugetragen hat. Im ersten Teil habe ich davon erzählt, dass am gleichen Ort sich in jüngster Zeit Finanz-Manager unglücklich machten, die das Gespensterschloss der Familie Puxley in ein heute leerstehendes Luxushotel umgewandelt haben. […]

Weiterlesen

Meine Zeit nach dem Ausstieg bei Twitter und Instagram

War ich süchtig nach Twitter und Instagram? Ich glaube nicht. Eher automatisiert. Aus einer schönen Zeitverschwendung wurde Zeitvernichtung, unbewusst und unkontrolliert. Vor Ostern entschied ich die Stecker bei Twitter und Instagram (weitgehend) zu ziehen. Ich musste meine zukünftige Zeit zurückgewinnen. Verordnete mir eine strenge Diät! (Im ersten Teil habe ich über meine aktive Zeit mit […]

Weiterlesen

Sleeping in a Bubble – die thurgauischen Blööterli Hotels

Auf einer meiner Streifzüge durch das Untersee-Gebiet bin ich diesen lustigen Himmelbetten begegnet. Diese Himmelbetten findet man inzwischen an verschiedenen Orten im Kanton Thurgau. Es sind tatsächlich Hotelzimmer – es ist ein „Bubble-Hotel“. Die lustigen Himmelbetten sind von Thurgau Tourismus lanciert worden und inzwischen sehr beliebt. Ganz klar etwas für Romantiker – im komfortablen Bett […]

Weiterlesen

Musée Unterlinden de Colmar – Wunderwerke und Schätze

Heute nehme ich Euch mit auf eine Tour in das Musée Unterlinden de Colmar (Elsass, Frankreich). Hier verstecken sich nämlich ein Wunderwerk sowie viele wahre Schätze. Das Wunderwerk ist der Isenheimer Altar. Gemalt wurde er Anfang des 16. Jahrhunderts von einem deutschen Meister namens Matthias Grünewald. Von Nahem betrachtet, kann man sich nur schwer vorstellen, […]

Weiterlesen

Twitter / Instagram: Aus Zeitverschwendung wurde Zeitvernichtung

Für mein Alter war ich recht aktiv in den sozialen Medien. Denke ich. Mit WhatsApp komme ich sehr gut klar – dies nutze ich vielfältig. Facebook nutze ich wenig und nur privat. Intensiver dafür Twitter und Instagram. In diese beiden Welten bin ich im Zusammenhang mit meinem Blog nach und nach eingetaucht. Mit Erfolg. Doch […]

Weiterlesen

Frühlings-Spaziergang durch das Winterwonderland Arosa

Die Luft ist frisch – sonst nichts. Kein Laut. Der Himmel über den schroffen, weissen Bergen ist blau, ein leichter Dunst liegt im Tal. Dieses Jahr hat es richtig viel Schnee. Es ist viel zu kalt für den März, trockener Frost wie im Januar. Jungfräuliches Weiss wohin das Auge blickt. Es knirscht bei jedem Schritt […]

Weiterlesen

Frohe Ostern! (Kann der Osterhase Social Media?)

Liebe FollowerInnen, liebe Leserinnen und Leser meines Blogs Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterwochenende bei bester Gesundheit und frühlingshaften Temperaturen. Danke für die tollen Kontakte und die lieben Kommentare in der vergangenen Zeit. An die vielen Leser, welche regelmässig bei Michael’s Beers & Beans vorbeischauen, ebenfalls ein herzliches Dankeschön. Ostern haben wir einigen Querdenkern […]

Weiterlesen

Die kleine, einsame Kirche von Saksun, Färöer Inseln

Die Kirche von Saksun steht malerisch von hohen Bergen umgeben an einem Fjord, der sich zu einer kleinen Bucht ausgeweitet hat. Die einsame Dorfkirche von Saksun stand ursprünglich im Nachbardorf Tjørnuvík auf der anderen Seite der Berge. Dort wurde diese abgebaut und über einen Saumpfad hierher gebracht und „am dritten Sonntag nach Trinitatis“ 1858 wieder […]

Weiterlesen

Arosa – ein Ticket zum Himmel?

Noch immer ist die schmale Strasse mit den berüchtigten 365 Kurven hoch zur Feriendestination Arosa eine Herausforderung für Autofahrer und die Mitfahrer. Wer es geschafft hat, kommt auf 1800 Meter über dem Meeresspiegel in einem kleinen Paradies an. Nach langer Zeit nehme ich die 365 Kurven von Chur nach Arosa unter die Autoräder. Fast etwas […]

Weiterlesen

Puxley Manor – ein Geisterschloss wird nie ein Luxushotel

Auf der einsamen, irischen Halbinsel Beara etwas westlich von Castletown Bearhaven erzählen zwei Ruinen Geschichten von Schlossherren und korrupten Bankern. Hinter diesen Mauern verbergen sich Vermächtnisse von Macht und Untergang wie diese irgendwie typisch für Irland sind. Ein Besuch der kleinen Bucht von Puxley Manor und dem Dunboy Castle lohn sich – es erwartet einem eine schöne Natur mit […]

Weiterlesen