Ha’penny Bridge, Dublin

Alle meinen Reisen nach Irland führen immer über Dublin – notgedrungen da die besten Flüge von Zürich nach Irland in Dublin landen oder starten. Da ich mich meistens im Südwesten von Irland aufhalte, plane ich auf der Rückreise immer noch eine Nacht in Dublin oder Umgebung ein. So wird die Rückreise nicht ganz so stressig.

Obwohl ich nicht so der „Stadtmensch“ bin, ist mir Dublin durch meine vielen Aufenthalte fast schon ans Herz gewachsen. Und sich nach dem Irish Country Living wieder  an die Hektik von Zürich „an zu klimatisieren“ eignet sich Dublin City hervorragend!

Und mit dem Fotoapparat durch Dublin zu streifen ist wirklich eine tolle Sache – hier ist es voll von tollen und spannenden Motiven.

Heute als Bild aus Dublin ein Klassiker – die Ha’penny Bridge !

Dublin (1 von 1)-3
Ha’penny Bridge, Dublin

Für mich das eigentliche Wahrzeichen von Dublin. Diese Brücke – der offizielle Name ist eigentlich Liffey Bridge – ist eine kleine, aber doch 43m lange Fussgängerbrücke aus dem Jahr 1816. Sie überspannt den Fluss Liffey und verbindet den Stadtteil Temple Bar mit dem Bachelor’s walk. Also im Moment zwei Stadtteile, die in Dublin sehr beliebt sind. Ihren volkstümlichen Namen erhielt sie aufgrund der früher zu entrichtenden Fussgängermau. Die Brücke ist natürlich eine der meist fotografierten Sehenswürdigkeiten Dublins!

Dublin ist immer in Bewegung, irgendwo ist gerade eine Szene im Umbruch, ein anderer Stadtteil wird gerade „Hipp“.  Ein paar gute und akutelle Tipps zu Dublin findet man auf dem Blog des grossen Reiesmagzines CN Traveller (in Englisch)  im Post „An Insider’s guide to Dublin“ (Danke an @maja_marx)

mm