Chalet, Käse und Kühe – das Saanenland

Einem Zufall hatten wir zu verdanken, dass wir ein paar Tage Ferien ausgerechnet in Gstaad verbrachten. Als Bergfreunde waren wir allerdings noch nie im Saanenland, darum hatten wir uns auf diese Tage sehr gefreut. Damit wir in Gstaad auch „standesgemäss“ ankommen würden, aktivierten wir wieder einmal unseren nicht mehr ganz so neuen Sportwagen 😉 und brausten damit quer durch die Schweiz ins Berner Oberland. 3e769-foto2b25-08-142b132b352b21 Wie unterschiedlich die Schweiz sein kann, realisiert man wieder einmal wenn man von Bulle her kommend über Chateaux d’Oex nach Gstaad reist. Langgezogene grüne Täler, wunderschöne Chaletdörfer und im Hintergrund immer wieder ein Blick auf die hohen Berge. Während wir in Arosa auf 1800 müM wohnen, spielt sich hier das Leben auf einer Höhe von +/- 1000 müM ab. Trotz des grossen touristischen Angebots hat die Ferienregion Gstaad überraschend eine alpine Echtheit bewahrt. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, so muss die Schweiz eigentlich aussehen. Zu diesem Feeling tragen sicher die 200 Landwirtschaftsbetriebe, 80 Alpen und die rund 7000 Kühe vereint mit einer alpinen, intakten Tradition der Einheimischen bei. ed002-foto2b24-08-142b192b112b01 Von unserer Reise nach Gstaad sind einige Posts entstanden. Themen gab es genug: Lauenensee, Ferienregion Gstaad – „Last paradise in a crazy world“, Menuhin Festival Gstaad, die neue Dorfstrasse von Saanen, ein Bericht über das Gstaad Palace, wohl eines der bekanntesten 5* Hotels der Schweiz, über den Bau von Ferienchalets, usw. Und auch der eine oder andere Vergleich mit Arosa! 9be7d-foto2b25-08-142b152b112b00 Das Wetter war leider – wie der ganze Sommer 2014 – nicht ganz so der Hit! Aber trotzdem haben wir viel gesehen und erlebt. Davon in den nächsten Posts mehr …