Fine Dining in „Storstad“ Regensburg

Zu einer tollen Reise gehören für uns auch kulinarische Momente. Und wenn so ein kulinarischer Moment dann noch in einer schönen Stadt wie Regensburg so richtig unverhofft kommt, dann verdichtet sich alles um schlussendlich möglichst lange in guter Erinnerung zu bleiben.

Als wir unseren Stadt-Trip nach Regensburg an der Donau planten, sind wir auf die Homepage vom Restaurant „Storstad“ gestossen. Storstad ist doch schwedisch, heisst dies nicht irgendwas mit Speicher? Speicherstadt? OK, völlig falsch übersetzt, aber immerhin schwedisch – Storstad heisst ganz einfach„Grossstadt“. Bedeutet dies Nordic Kitchen in Bayern? Irgendwie hat uns das alles neugierig gemacht und wir haben spontan online ein Tisch gebucht.

(Refresh 20.4.2017)

Datei 17.06.16, 13 34 16
tolle Menu’s gezaubert vom Maître de la cuisine Anton Schmaus und seinem Team

Ein  Steinwurf von unserem Hotel, mitten in der historischen Altstadt von Regensburg im 5. Stock des bekannten Goliath-Hauses, quasi über einen „Hintereingang“ haben wir das „Storstad“ gefunden. Mit dem Lift hoch und dann hat sich eine unglaubliche Welt eröffnet. Als erstes sind wir auf eine schöne und persönliche Art ganz herzlich Willkommen geheissen worden. Es folgte ein wunderschöner Gourmet-Abend – der dann mit einer Zugabe endete.

Hinter dem Storstad steht in erster Linie die Leidenschaft der Gastgeber: Anton und Anna Schmaus, er aus Bayern, sie aus Schweden. Beide leben hier ihre Art von Gastronomie aus, die sehr begeistert. Die Kombination ist unerwartet: Schwedisch das Restaurant – leicht kühl, schlichte Farben und Naturmaterialien. Dann die Skyline von Regensburg. Der „1 Million-Dollar View“ auf den Regensburger Dom vom Restaurant oder noch besser von der grosszügigen Terrasse – einfach atemberaubend. Und leuchtend über allem steht die Haute Cuisine von Anton Schmaus – einfach ein Vergnügen! Die einzelnen Gänge ganz fein, kreativ und wunderschön angerichtet. Die Grösse der Portionen der einzelnen Gänge haben uns gefallen – hier spürt man vielleicht ganz leicht etwas die bayrische Bodenständigkeit. Gut balanciert. Und die Weinempfehlung war für uns an diesem Abend einfach perfekt.

Und nach so einem Abend waren wir natürlich in guter Stimmung. Daher war es vielleicht auch unsere Begeisterung, dass uns die Gastgeberin auf ihren Event „Sommer-Schmaus“ aufmerksam machte. Es habe noch Platz und es sei auch ein Fest zum zweijährigen bestehen des „Storstad“. Spontan aufgelegt haben wir gleich zugesagt und einen Platz gebucht. Zudem würde dies unser letzten Abend in Regensburg sein. Der Entscheid war einfach richtig:  Einerseits kochten neben dem Gastgeber Anton Schmaus fünf weitere Küchenkünstler aus Deutschland hervorragenden „flying Food“, andererseits realisierten wir, dass wir mitten im „In-Treff“ der Regensburger „High Society“ gelandet waren. Doch die  RegensbugerInnen waren aufgeschlossen und lässig, charmante Kontakte schnell hergestellt. Unerwartet waren wir in einem rauschenden Sommerfest dabei, für uns ein Highlight unseres Besuches in Regensburg!

Datei 17.06.16, 13 41 25
Die Küchenkünstler im Fokus – an diesem Abend konnte das lokale Fernsehen nicht fehlen.

Der Küchenkünstler Anton Schmaus wurde von Gault-Millau 2015 als «Aufsteiger des Jahres» gekürt und ist aktuell mit 17 Punkten ausgezeichnet. Der Guide Michelin verlieh dem „Storstad“ einen Stern. Dies hat er sicherlich verdient, aber was das „Storstad“ für uns wirklich auszeichnet, ist die Leidenschaft von Anton Schmaus als wahrer Küchenkünstler, aber auch die seiner Frau Anna als Gastgeberin. Wir kommen gerne wieder –  das „Storstad“ ist für uns eine Reise wert!

Besuch im Mai 2016 (Dies ist ein Erfahrungsbericht als zahlender Gast, kein „sponsored“ Post)

Adresse: http://storstad.de/

Storstad expandiert ins Thurn und Taxis-Schloss! (Refresh 20.4.2017)

Aus der Ferne verfolge ich gerne ab und zu, was so rund um das Storstad läuft, das eine oder andere bekomme ich von meinen Lesern mit.

Die Patissiers aus dem Storstand haben das beste Dessert am Wettbewerb Jeunes Restaurateurs (JRE) im Kölner Schokoladenmuseum kreiert und den ersten Preis gewonnen.

Das Storstad expandiert kräftig in Regensburg. Seit Oktober 2016 betreibt Anton Schmaus das „Sticky Fingers“ in der Innenstadt (http://stickyfingers.restaurant/) . Zudem zieht der Sternekoch ins Thurn und Taxis-Schloss! Mit der Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat er anscheinend einen Vertrag unterzeichnet, dass er das etwas verstaubte Schlosscafé zu neuem Leben erwecken soll. Ab Frühling 2017 soll Anton Schmaus dann im Schloss St. Emmeram fürstlich anrichten.

Also schon fast wieder ein Grund mehr demnächst nach Regensburg zu reisen.

 

One thought on “Fine Dining in „Storstad“ Regensburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s