Eine Reise zum Polarlicht – zum Zweiten

Schon als Kind übten die Erzählungen von Polarlichtern eine grosse Faszination auf mich aus. Und auch auf meinen Reisen nach Island haben mich Bilder und Texte über diese faszinierende Lichterscheinung nicht in Ruhe gelassen. Schon lange hatte ich daher den Plan gefasst, einmal im Winter zum Polarkreis zu reisen um die Polarlichter zu sehen. 

Iceland15-7875
Nordlicht über Island

Im Oktober 2015 wurde der Plan dann endlich Realität und ich konnte eine Reise nach Island unternehmen, mit dem Ziel, die Polarlichter zu beobachten. Und diese Reise war ein voller Erfolg! Wir hatten an einigen Abend einen klaren Nachthimmel und somit das Glück die Polar -Lichterscheinung zu beobachten. Nun steht im September die nächste Reise ins Reich der Polarlichter an – es geht auf die Lofoten. Einerseits wollen wir die Lofoten entdecken und andererseits natürlich auch wieder nach den Nordlichtern ausschau halten. In erster Linie freue ich mich auf die Reise auf die Lofoten, wo wir fast zwei Wochen sein werden. Denn es gilt für mich – trotz grosser Faszination der Polarlichter – don’t go for the Northern Lights; go for the destination!

Die Wörter Polarlicht, auf der Nordhalbkugel »Nordlicht« oder »Aurora Borealis« und auf der Südhalbkugel »Südlicht« oder »Aurora Australis«, bezeichnen eines der spannendsten Phänomene, die die Natur an den Nachthimmel zaubert.

Mit diesem und folgenden Blogeinträgen möchte ich Dich an der Faszination, die Polarlichter auslösen, teilhaben lassen. Eine Faszination, die selbst im Zeitalter der modernen Naturwissenschaften ungebrochen ist.

Seit unserer ersten Reise bin ich über Bücher und Blogs in das Staunen und Deutungen früherer Generationen, uralte Polarlichtgeschichten und Mythen eingetaucht. Spannend die Begeisterung und Sichtweisen früherer Generationen. Aber wie stark Polarlichter uns auch heute noch in den Bann ziehen, zeigen unzählige Erlebnisberichte im Internet. Natürlich habe ich versucht die naturwissenschaftliche Perspektiven zu lüften, was ist eigentlich die Wirklichkeit, warum entstehen Polarlichter. Und natürlich gehe ich weiter der Frage nach, wie sieht eigentlich ein Nordlicht aus. Sieht man das Nordlicht als Mensch nun auch so grün und farbig wie auf den meisten Fotografien oder ist es in der Realität doch nur ein grünlich-weisses Licht. Warum haben Maler im 18 Jhd das Nordlicht meistens weiss oder in weiss-grünlichen Pastellfarben gemalt?  Und warum ist die Lichterscheinung heute auf den Fotos meistens intensiv grün oder sogar farbig?

Mythos Polarlicht by Michael’s Beers&Beans!

Im nächsten Post zeige ich ein Querschnitt unserer Abklärungen auf, wo die besten Plätze für Polarlicht-Beobachtungen sind.

Alle Posts zum Thema findest Du hier: Nordlicht / Polarlicht