Was ist ein Nordlicht?

Woher kommen diese wunderschönen, weisslich bis grünlichen Lichterscheinungen?

Ganz einfach erklärt handelt es sich beim Nordlicht im Prinzip um eine gigantische, himmlische Leuchtstoffröhre. Aber was bringt diese „astronomische“ Leuchtstoffröhre zum Leuchten?

norway-8553

Wissenschaftlich ist das Ganze dann doch sehr komplex. Daher ist die folgende Erklärung stark vereinfacht.

Die Nordlichter sind eng mit der Sonnenaktivität verbunden. In einem Zyklus von elf Jahren verstärken sich die Sonnenflecken und damit gleichzeitig die Nordlichter. Die Nordlichter sind also in erster Linie einmal ein sichtbares Zeichen der Wechselwirkung von Sonne, Erdmagnetfeld und der hohen Atmosphäre. Durch die Kernreaktionen in der Sonne wird mit ihrer Strahlung der Sonnenwind ausgesendet. Dieser besteht aus Elektronen, Protonen und Heliumkernen, welche mit einer hohen Geschwindigkeit in den Bereich des Erdmagnetfeldes rasen.

norway-9717
Nordlicht über den Lofoten

Im Magnetfeld der Erde, das sich vom magnetischen Nordpol in Nordkanada zum magnetischen Südpol auf der Antarktis erstreckt, werden diese elektrisch geladenen Sonnenwindteilchen eingefangen und entlang den Feldlinien in Richtung der magnetischen Pole gelenkt. Schliesslich rasen die Teilchen in Polnähe in die hohe Atmosphäre und bringen diese zum Leuchten. Die so entstehenden Lichterscheinungen ziehen sich als zwei Ringe um den Nord- und Südpol und erscheinen dem Beobachter als Polarlichter – als Aurora Borealis im Norden und Aurora Australis im Süden.

Polarlichter können verschiedene Farben haben. Dies hat mit der Höhe zu tun, aber auch welche Atome auf andere Teilchen treffen. Ohne Zusammenstoss entsteht in grosser Höher ein rotes Licht, das grüne Licht entsteht in einer Höhe von gut 100 km. Wegen der hohen Empfindlichkeit des Auges für grünes Licht und der relativ hohen Konzentration von Sauerstoff werden grüne Polarlichter am häufigsten beobachtet. Ausserdem existieren unsichtbare Polarlichter im Langwellen-, Ultraviolett- und Röntgen-Bereich. Auch soll es ein schwarzes Polarlicht geben, das sozusagen ein Anti-Polarlicht darstellt.

norway-0184

Das menschliche Auge nimmt Farben in der Dunkelheit nur begrenzt wahr, die Farbwahrnehmung von Polarlichtern ist oft individuell unterschiedlich. Dazu findest Du mehr in meinem Post „Wie Nordlichter wirklich aussehen“.

Iceland15-7878-2
Nordlicht in Island

8 thoughts on “Was ist ein Nordlicht?

    1. Hallo Svenja, Danke für Dein Feedback. Die Aufnahmen wurden mit einer Spiegelreflex-Kamera (APS-C-Sensor) aufgenommen. Wobei dies ist etwas sekundär, wichtig ist, dass man ein richtiges, lichtstarkes Weitwinkel-Objektiv (z.B. 14-24mm f/2.8) dabei hat, damit man soviel wie möglich vom Himmel und der Landschaft auf den Sensor drauf bekommt. Erst dann fangen die Nordlichter auf den Fotos schön zu wirken. Mehr dazu kannst Du in meinem Post „Ein kurzer Leitfaden um Nordlichter erfolgreich zu Fotografieren“ erfahren, dort findest Du auch Details zur verwendeten Kamera-Ausrüstung. Lg, Michael

      Gefällt mir

    1. Hallo Anna, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Grüsse Schweden von mir! In „jungen Jahren“ war ich geschäftlich viel in Stockholm und bin dann später in meinen Ferien mit vielen „Insider-Tipps“ meiner schwedischen Bekannten durch Schweden gereist. Wenn ich heute nach Schweden komme, ist es für mich daher immer so eine Art Rückkehr! Übrigens die Gegend um den Abisko nationalpark bietet weltweit die höchste Wahrscheinlichkeit Polarlichter zu sehen – aber man sieht diese natürlich überall in Lappland. Ich wünsche Dir einfach eine schöne Zeit in Lappland und viel klare Polarnächte – dann gibt es sicherlich auch das eine oder andere Nordlicht (heisst es auf schwedisch „Norrsken“?) zu sehen. Gruss, Michael

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s