Nordlichter: Humboldt’s Magnetgewitter

Auf der Suche, wie früher Menschen die Nordlichter wahrgenommen und erklärt haben, bin ich auf den berühmten Naturforscher Alexander von Humboldt (1769 – 1859) gestossen. Der deutsche Naturforscher war während seinen geomagnetischen Untersuchungen immer wieder einmal auf das Phänomen Nordlicht gestossen.

Die hier verwendeten Bilder sind Nordlichter, welche ich auf den Lofoten aufgenommen haben. Diese wurden bei bedecktem Himmel, welcher zwischendurch aufriss, fotografiert.

In der Nacht vom 19. auf den 20. Dezember 1806 konnte Alexander von Humboldt zusammen mit seinen Mitarbeitern in Berlin wohl ein aussergewöhnlich starkes Nordlicht beobachten:

Gegen 10 Uhr bemerkten wir […] in NNO einen Lichtbogen, der 2° 38’ Breite, und eine gelblich-rothe Farbe hatte. Der ganze Himmel war wolkenlos und azurblau. Der Stand des Mondes hatte keinen Einfluss auf das Phänomen […]. Man erkannte durch das gelbe Licht des Bogens hindurch Sterne 6ter Größe.

Interessant erscheint mir, dass die Beobachtungen mit einem Fernrohr gemacht wurden, welches eigentlich für die geomagnetischen Forschung verwendet wurde.

norway-0166

Humboldt hat wohl einige Male Nordlichter beobachten können und beschrieb es an verschieden Stellen in seinen wissenschaftlichen Arbeiten. Mit seinem und dem damaligen Wissen hatte er allerdings gar keine Möglichkeit zu erahnen, was zum Phänomen Nordlicht führt. Er schrieb:

Auf alle Fragen nach den letzten physischen Ursachen so complicirter Erscheinungen ist in dem jetzigen Zustande unsers Wissens bisher keine befriedigende Antwort zu geben.

In der damaligen Zeit hielt man das Nordlicht für ein Wetterphänomen. Humboldt dagegen sah es eher als geomagnetisches Phänomen an und nannte es daher Erd-Lichter oder Magnetische Gewitter.

Seine Beschreibungen sind für einen Forscher sehr lebhaft:

„Tief am Horizont … schwärzt sich der vorher heitere Himmel“, „Es bildet sich wie eine dicke Nebelwand, die allmählig steigt“; „Der Lichtbogen … bleibt stehen …, ehe Strahlen und Strahlenbündel aus demselben hervorschiessen und bis zum Zenith hinaufsteigen“„Die magnetischen Feuersäulen steigen bald aus dem Lichtbogen allein hervor … und vereinigen sich in ein zuckendes Flammenmeer, dessen Pracht keine Schilderung erreichen kann“, „Nur in den seltenen Fällen gelangt die Erscheinung bis zur vollständigen Bildung der Krone; mit derselben hat sie aber stets ihr Ende erreicht“, „Es bleibt oft zuletzt von dem ganzen Schauspiel nur ein weisses, zartes Gewölk übrig“

norway-0165

Für mich natürlich spannend ist, wie er das Leuchten beschreibt. Aufgrund der Beobachtung vom Dezember 1806 vermerkt er das Licht als „gelblich rohte Farbe“. An anderen Stellen bezeichnet er das Licht als „aschgrau leuchtend“ sowie „ rauchartig“.

norway-0188

Es kommt übrigens in Nord- und Mitteldeutschland durchaus vor, dass man Polarlichter erkennen kann. Natürlich ist das Naturschauspiel nur in vergleichsweisen dunkeln Regionen zu sehen. Mit dem blossen Augen sind diese jeweils sehr schwierig zu erkennen. Man sieht zudem eher ein ganz schwaches, rötliches Leuchten – dies auch aufgrund, dass man einen flachen Blick-Winkel auf den Lichterbogen hat, während am Polarkreis das Nordlicht über einem zu schweben scheint.

norway-0523

 

Quelle:

Prof. Dr. Marie-Theres Federhofer, Universität Tromsø, <marietheres.federhofer@uit.no>Aufsatz: „Magnetische Ungewitter“ und „Erd-Lichter“:  Alexander von Humboldt und das Nordlicht

Link: http://munin.uit.no/bitstream/handle/10037/6658/article.pdf;sequence=3

sowie andere Hinweise im Internet, Wikipedia, usw.

Fotos: http://www.beersandbeans.ch

2 thoughts on “Nordlichter: Humboldt’s Magnetgewitter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s