Art of Ice

Island hat eine beeindruckende, riesige Gletscherwelt. Einer der schönsten Gletscherseen ist der Jökulsárlón. Seine Grösse, die vielzahl an blauen, weissen und schwarzen Eisbergen (gekalbte Eisbrocken) sowie die Verbindung zum offenen Meer macht diesen so besonders.

img_8059
Die Natur als Künstler – ein Stück „Eis“ auf dem schwarzen Strand. Art of Ice!

Die Eisberge im Jökulsárlón sind über 1000 Jahre alt und verbleiben ca. 4 Jahre im See. Dann hat der Eisberg so viel an Grösse abgenommen, dass dieser mit der Strömung ins offene Meer getrieben wird.

Dort trifft er auf die heftige See und wird buchstäblich in Eisstücke zermalmt und durch die Gezeiten an den schwarzen Basalt- und Lavastrand gespült. Ich habe diesen Ort für mich „Strand der sterbenden Eisberge“ benannt. Das zersplitterte Eis im Kontrast zum schwarzen Strand: Dies habe ich gerne fotografisch etwas künstlerisch umgesetzt. Wobei die Kunst von der Natur geformt wurde – Art of Ice!

Art of Ice

img_8093

img_8057

bilder-syn-86

bilder-syn-9

bilder-syn-8

bilder-syn-7

bilder-syn-5

bilder-syn-4

bilder-syn-2-2

 

Der schwarze Strand in der Nähe des Jökulsárlón

bilder-syn-30-copy

 

bilder-syn-73-2

Ein weiteren Bericht vom Jökulsárlón mit Fotos von Eisbergen, Gletschern sowie einen seltsamen Fahrzeug findest Du hier: Die Eisberge vom Jökulsárlón

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s