Imperia – die „Hübschlerin“ von Konstanz

Das  Décolleté  tief, lange Beine, der Gürtel notdürftig geschlossen – so dreht sich die Statue Imperia in der tiefen Wintersonne um die eigene Achse. Mit beeindruckender Grösse steht sie vor der Einfahrt zum Konstanzer Hafen. Der auflösende Nebel im Hintergrund, das warme Licht – ein schönes Fotomotiv. Aber irgendwie musste ich beim fotografieren schmunzeln.  Wie kommen gerade die Konstanzer auf die Idee, sich eine solche „erotische“ Statue, mit sehr viel Oberweite und zwei nackten Männlein auf den Händen, an den Hafen zu stellen?

bodensee-1100602

Das Internet löst das Rätsel schnell auf. Die Konstanzer haben dieses Ding wohl eher unfreiwillig „geschenkt“ bekommen. Der Bildhauer Peter Lenk stellte diese zehn Meter hohe und 18 Tonnen schwere Statue 1993 in einer Nacht- und Nebelaktion dort hin. Das ganze wurde wohl vom Fremdenverkehrsverein initiiert. Und von Schweizern finanziert, da diese damit verhindern wollten, dass diese Figur am Schweizer Ufer aufgestellt wird. Natürlich wollte der Gemeinderat von Konstanz diese Statue so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch die Figur stand auf dem Gelände der Deutschen Bahn und entzog sich damit dem Einfluss der Räte. So dreht sich die Figur auch heute noch.

bodensee-1100615

Der Künstler hat seine Figur „Imperia“ genannt und bezog sich dabei auf eine literarische Figur, die zur Zeit des Konstanzer Konzils von 1414 bis 1418 als Hure (Hübschlerin) Bischöfe, Kardinäle, Grafen sowie weitere Angehörige der höchsten Stände verführt hatte. Alle beugten sich vor ihrer Schönheit und sie wurde damit zur „eigentlichen Königin des Konzils“ erhoben. (La belle Impéria,  Honoré de Balzac)

bodensee-1100599-2

Das Konstanzer Konzil, welches im Mittelalter abgehalten wurde,  zog zahlreiche Angehörige aller Gewerbe nach sich, die in Konstanz ein gutes Geschäft witterten. Unter ihnen waren auch Prostituierte, deren Zahl der Chronist Ulrich Richental auf 700 bezifferte.

Die Skulptur der „Imperia“ verkörpert eine dieser Dirnen aus der Konzilszeit. Damit verarbeitet der Künstler die Doppelmoral der Teilnehmer dieser Kirchenversammlung, die zur Wiederherstellung der kirchlichen Einheit und Reinheit einberufen worden war.

bodensee-1100607-2

Die „Imperia“ steht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Konzilgebäude, in dem 1417 das Konklave Martin V. zum Papst wählte. Dieser ist es auch, an den der auf der emporgehaltenen linken Hand der Statue sitzende Gaukler erinnert. Gegenüber, auf der rechten Hand, masst sich ein weiterer Gaukler mit Krone und Reichsapfel die Insignien des deutschen Königs an und erinnert an Sigismund von Luxemburg, der das Konzil in Konstanz initiiert und wesentlich mitbestimmt hatte. Die beiden Repräsentanten der weltlichen und geistlichen Macht wirken sehr klein und unbedeutend zu ihrer übergrossen „Königin“, die sie wie Spielbälle in den Händen hält.

Imperia - die Hübschlerin von Konstanz Bodensee Germany Lake Constance
Eine Hure als Aushängeschild – die Imperia ist inzwischen eine Touristenattraktion und zum Wahrzeichen von Konstanz geworden.

 

Quellen: Wikipedia, Bodensee.de, konstanzer-konzil.de, suedkurier.de, Diverse Internet (u.a.)

Fotos: Michael’s Beers&Beans

4 thoughts on “Imperia – die „Hübschlerin“ von Konstanz

  1. Hallo ! Ich fasse es nicht ! Dein Beitrag “ Dachau“ !!! Ich wollte meinen morgen reinsetzen und war dort vor 2 oder 3 Jahren. Habe gestern alles bearbeitet und wollte morgen freischalten. Sowas von einem Zufall ! Egal du warst schneller und ich warte dann noch ein paar Wochen. Schreibe dir hier weil du ja das Kommentarfeld gesperrt hast !
    Hast aber einen super Beitrag über Dachau gemacht und genau so wie er sein sollte. Auch ich habe die Fotos in s/w umgewandelt. Also LG Manni

    Gefällt mir

    1. Hallo Manni, wirklich ein Zufall! Jetzt bin ich aber sehr neugierig und so lange mag ich auf Deinen Post nicht warten 😉 Lass diesen doch auch raus, ich würde dann Deinen Post gerne bei mir mit einem kurzen Kommentar verlinken, wenn Du einverstanden bist – die unterschiedliche fotografische Sicht auf die Dinge ist immer interessant. Und ganz vielen Dank für Dein Feedback. Lg, Michael (Diskussion hierher verlagert, es geht um den Post https://weltderwanderlust.com/2017/02/23/kz-gedenkstaette-dachau/)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s