Ballynahinch Castle – ein Wochenende bei der Queen!?

Das Feuer im grossen, offenen Kamin knistert. Die Wände rund herum dekoriert mit Hirschgeweihe, Angelruten, gekreuzten Degen und Ahnenbilder. Ich sitze tief in einem grünen Chesterfield Ohrensessel, hinter einer Ausgabe der Irish Independent.

 "Humanity Dick” Martin

Da geht das grosse Eingangsportal auf. Kläffend springen vier Corgis und drei Dorgis mit der Queen im Schlepptau in die grosse Eingangshalle. Erschreckt wache ich auf, ich war kurz eingenickt. Bin ich im Balmoral Castle, im Royal Deeside in Schottland? Nein, ich bin zurück im Ballynahinch Castle Hotel, wo wir ein langes Wochenende verbringen. Aber mein Traum hat was, denn eigentlich stelle ich mir die Ferienresidenz der Queen in Schottland genau so vor, wie sich das Ballynahinch Castle Hotel hier mitten im wilden Connemara anfühlt. Bevor ich aber weiter erzähle, gehe ich jetzt runter in den alten, traditionellen Fisherman’s Pub  – nach der Begegnung mit der Queen brauche ich jetzt ein starken Whiskey!

Ballynahinch Castle
Ballynahinch Castle – luxuriöses Schlosshotel im landschaftlich schönen Connemara, Grafschaft Galway, Ireland

Das Ballynahinch Castle im irischen Connemara ist ein luxuriöses Schlosshotel in einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden der Grafschaft Galway. Das Schloss liegt inmitten eines ausgedehnten, wunderschönen bewaldeten Geländes an einem fischreichen Fluss.

Die alten Zeiten und der Geist der früheren Besitzer – „Humanity Dick” Martin und des Maharajah Ranjitsinhji – sind heute noch präsent.

Auf das Hotel muss man sich einlassen – für mich ein tolles, klassisches Schlosshotel mit viel Charme und Vergangenheit. Es ist ein altes Schloss – wer moderne Hotels liebt, der wird sich hier nicht wohl fühlen.

Die Hotelzimmer im Schloss sowie in den Riverside-Gebäuden sind sehr gut und zeitgemäss eingerichtet, ohne den „Schloss-Feeling Charakter“ zu verlieren. Einige Zimmer bieten eine atemberaubende Aussicht über den Fluss und das Waldgebiet.

Dieses Panorama findet man im Owenmore Restaurant wieder. „Fine Dining“ mit Blick auf den Lachs-Fluss inmitten der wilden Landschaft des Connemara! Das Restaurant wurde mit zwei AA-Rosetten ausgezeichnet.  Man zelebriert eine feine, moderne Küche, welche auf lokale Produkte setzt.

Michael’s Beers & Beans Tipps:

  • Drink im sehr rustikalen und originalen Fischerman’s Pub
  • Fliegenfischen – der Fluss vor dem Hotel ist berühmt als einer der besten Lachs- und Forellenflüsse Irlands (also ich habe lieber zugeschaut)
  • ein Buch lesen in gemütlicher Atmosphäre vor einem der offenen Kaminfeuer, mein Buchtipp dazu, der Krimi-Roman Totengleich von Tana French, welche in den Wicklow Mountains spielt
  • Spaziergang durch den grossen Park (5260 Hektar !) rund um das Schloss – hier alleine hat es über 5km Wanderwege
  • Wanderungen in den Twelve Bens (z.B. Aufstieg auf den Diamond Hill) oder Maumturk Mountains
  • Roadtrip zum Nationalpark oder an der Küste, z.B. die „Soda & Brandy-Road“
  • Beach-Walks – es hat so viele schöne Strände an der Küste der Grafschaft Connemara

(Dies ist ein Erfahrungsbericht als zahlender Gast, keine Werbung oder sponsored Post. Michael’s Beers & Beans ist ein Hobby-Blog und nicht kommerziell)

Impressionen

Nein, Trump war nicht hier – Mr. Gerard Ford, President of America und seine Frau Betty übernachteten in den 1980er hier (Bild hängt im Treppenaufgang)

Ich bin kein Reiseblogger,  kein Hotel- oder Restaurantkritiker – die von mir vorgestellten Restaurants, Hotels oder B&B’s  bezaubern durch Charme, Lage und der Leidenschaft der Gastgeber. Es sind keine perfekten Orte, sondern Orte in die man gerne zurück kommt, in denen man sich Wohl fühlt. Zudem bin ich eher ein „anspruchsloser“ Gast, d.h. ich suche nicht die totale Perfektion, lasse auch einmal „s’Füfi la grad sii“. Zudem „indexiere“ ich nicht immer gleich das Preis-Leistung-Verhältnis. Lieber lasse ich mich auf den Moment, auf den Ort ein. Ich bin ein Gast der sich einfach freut, wenn ein Koch, der mit Herzblut hinter dem Herd steht und aus guten Produkten, unvergessliches Gerichte zaubert. Die MitarbeiterInnen im Service freundlich, aufmerksam und zuvorkommend sind. Da kann auch mal was schief gehen, denn wo gearbeitet wird …

 

Post hat es auf die Frontseite von Travelbook Blogstars geschafft:

6 Kommentare zu „Ballynahinch Castle – ein Wochenende bei der Queen!?

    1. Liebe Andrea, ist wirklich so ein Art „Märchenschloss“ – etwas für Prinzessinnen und Prinzen. Und um ein solches Schloss zu geniessen, sollte man Zeit haben, ein schönes Plätzchen für eine genussvolle Lesezeit wird man hier sicher finden. Genau richtig für einen der „langen“ Krimis von Tana French – deren Bücher ich sehr mag. Lg, Michael

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s