Eine Königin macht Dampf – Zeitenwende am Bodensee

Seit 1906 beherbergt das Schloss Arenenberg das Napoleonmuseum, das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Zum Jubiläum 200 Jahre Bonaparte am Bodensee gibt es zurzeit auf dem Arenenberg die sehenswerte Sonderausstellung „Eine Königin macht Dampf“. Hortense de Beauharnais, die Mutter des letzten Kaisers der Franzosen, steht dabei im Fokus.

Hortense de Beauharnais – ihr ist die Ausstellung  «Eine Königin macht Dampf – Zeitenwende am Bodensee 1817-1837» gewidmet.

Hortense ging in die Geschichtsbücher in erster Linie als Mutter des letzten französischen Kaisers ein. Dabei zeigten neue Forschungen, dass Hortense eine mächtige Macherin war. Ihre nachhaltigen Impulse katapultierte die Region rund um Konstanz vom Mittelalter in die Gegenwart. Genau dieses Licht wirft die Sonderausstellung auf die Herzogin.

Die Sonderausstellung integriert sich schön in das Napoleonmuseum. Insbesondere der Rundweg über das Schloss, die Gärten und zum Weinkeller, wo sich die Sonderausstellung befindet, ist empfehlenswert.

Die Sonderausstellung ist modern, kurzweilig und informativ

Die Ausstellung «Eine Königin macht Dampf – Zeitenwende am Bodensee 1817-1837» wird vom 23. Mai bis zum 22. Oktober 2017 im Napoleonmuseum Thurgau gezeigt. Öffnungszeiten und weitere Informationen unter www.napoleonmuseum.ch

Diese Aufnahmen in der Sonderausstellung sind mit einem Smartphone entstanden. Für mich war es gerade der „Testfall“ einmal das „Lightroom Mobile“ App auszuprobieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s