Islandpferde im Schneetreiben

Es bebt der Boden – mit erhobenen Haupt, wirbelnden Hufen und wehender Mähne – so begegnete uns das Islandpferd. Auf unseren Reisen hatten wir viele Begegnungen mit diesem starken, kräftigen Pferd. Eindrücklich waren diese in den Bergen, wo die Pferde im Sommer in Freiheit leben. Erst im Winter werden sie zurück auf die weiten Weiden der Höfe geholt.

Eine schöne Begegnung hatte ich an einem Spätherbsttag, es hatte gerade angefangen zu schneien. So sind die folgende Fotos der Islandpferde entstanden.

Album Iceland 2015-1 (289)

Das Islandpferd ist eine der ursprünglichsten und reinsten Pferderassen der Welt. Die raue Natur von  Island formte ein robustes und charakterstarkes Pferd mit einem schier unglaublichen Leistungswillen. Denn um in der harten Umgebung zurecht zu kommen, musste das Islandpferd stark, ausdauernd, widerstandsfähig, genügsam und trittsicher sein. Noch heute werden die Pferde natürlich und meist im freien Herdenverband gehalten.

Album Iceland 2015-1 (291)

Island kennt schon seit sehr langer Zeit ein absolutes Einfuhrverbot für andere Pferderassen, mit dem Ziel die Rasse rein und frei von Krankheiten zu halten. Auch einmal exportierte Islandpferde dürfen nicht mehr in ihre ursprüngliche Heimat zurückkehren.

Bekannt ist das Islandpferd durch seine Mehrgängigkeit – so beherrscht es neben Schritt, Trab und Galopp noch den Tölt und Pass. Im Pass kann das Pferd Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 45km/h erreichen.

Album Iceland 2015-1 (423)

Islandpferde im Schnee

Bilder: Nord-Island im Herbst 2015 / Refresh 2018

Mehr zum Thema Tierwelt auf Island findest Du hier: Tierwelt Island

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfasst von

Michael’s Beers & Beans – Stories and Photos posted by Michael Schneider – ideas brewed with water of the Rhine. (Blogging for Fun / Non-Commercial) Zurich & Lake Constance

Ein Kommentar zu „Islandpferde im Schneetreiben

Kommentare sind geschlossen.