Reise zum Nordlicht – wo gibt es gute Orte für die Beobachtung?

Die Polarlichter zu beobachten ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Draussen in einer kalten, klaren Nacht hoch oben im Norden zu stehen, den unvergleichlichen Anblick dieser grün-weisslichen Lichterscheinungen, die sich schnell in der Bewegung und Intensität ändern. Plötzlich verschwinden und wieder kommen. Polarlichter – wo und wann kann man diese beobachten? Wo tauchen diese Nordlichter auf, an welchen […]

Weiterlesen

Mein erstes Nordlicht sah ich weiss, nicht grün …

Meine erste Erfahrung mit den Nordlichter war anders – anders als ich es erwartet hatte. Mein erstes „Nordlicht“, welches ich am Himmel über dem Eyjafjörður (Island) mit eigenem Auge sah, war ein schwacher, weisser, grauer Schleier am Himmel. Gleichzeitig hatte ich die Kamera schon in Position und wollte eigentlich nur eine Testaufnahme machen. Um so grösser […]

Weiterlesen

Warum es hier eine neue Serie über Nordlichter gibt …

Mit grosser Vorfreude und leuchtend farbigen Fotografien im Kopf bin ich vor 3 Jahren nach Island zur „Nordlicht-Jagd“ gereist. Mit vielen tollen Eindrücken und Fotos bin ich wieder zurückgekommen – nur das Nordlicht, welches ich gesehen hatte, entsprach nicht meinen Erwartungen, nicht den bekannten grellen, grünen Polarlichtern. Ich erlebte keine flatternden Licht-Segel die sich wie […]

Weiterlesen

Námafjall – Tanz auf dem Vulkan

Der Schnee der letzten Nacht lässt das isländische Hochtemperatur-Gebiet Hverarönð wie aus einer Zauberwelt erscheinen. Es zischt, blubbert und  brodelt – es stinkt nach faulen Eier. Fasziniert stehen wir bei fast minus 10 Grad vor den mächtigen Dampfsäulen. Im Hinterkopf wissen wir – wir stehen auf einem aktiven Vulkan.  Für mich gehört das Hochtemperatur-Gebietes Hverarönð auf Island (Iceland) […]

Weiterlesen

Geysir oder Strokkur?

Natürlich wird man auf Island den berühmten Geysir sehen wollen. Dies gehört auf einer Island-Tour einfach dazu. Richtig wäre aber, dass man den kleinen Bruder des Geysir – den Strokkur – sehen will. Denn im Heisswassertal Haukadalur ist die grosse Attraktion der Strokkur. Seine Ausbrüche erfolgen regelmässig im Abstand von ca. 10 – 15 min […]

Weiterlesen

Exklusiver Buchtipp: «Moosflüstern» von Joachim B. Schmidt

Es freut mich, dass ich heute – schon fast exklusiv – den neuen Roman von Joachim B. Schmidt ankündigen darf, welcher im April 2017 erscheint. Mit Joachim, der in Reykjavik lebt, verbindet mich einerseits sein Roman „Küstennähe“, der mir in tiefer Erinnerung geblieben ist, andererseits haben wir seit kurzem einen spannenden Austausch, bei dem wir […]

Weiterlesen

Idylle am Inselfjord

Der Eyjafjörður – was aus dem isländischen übersetzt Inselfjord heisst – ist ein idyllisch gelegener Fjord hoch oben im rauen Norden von Island. Die meisten Island-Reisende streifen diesen Fjord an dessen Ende, bei ihrem Zwischenstopp in der Stadt Akureyri. Auch wir waren immer nur kurz hier, meistens ging es sofort weiter ins Myvatn-Gebiet oder ins […]

Weiterlesen

Brennisteinsalda – Brennender Stein!

In Island wechselt das Wetter rasch und man muss sich immer auf die jeweilige Wetter-Situation einstellen. Vorallem naütrlich, wenn es plötzlich schön ist, die Sonne scheint. Bei solchem, unerwartetem Wetter erreichten wir mit unserem Geländewagen das Tal Landamannalaugar, im Hochland Islands. Die letzte Furt direkt vor der Mountain Hut war schnell überquert und einen guten Platz für […]

Weiterlesen

Siglufjörður und das Silber der See

Ausserhalb von Island kennt Siglufjörður kaum jemand. Auch wir sind auf unseren Reisen in Island dieser kleinen Stadt nur einmal kurz, flüchtig begegnet. Touristen verirren sich in diese Hafenstadt kaum, schon gar nicht im November. Die nördlichste Stadt von Island ist rund 400 Kilometer von Reykjavik entfernt. An einem Fjord, mitten in den hohen Bergen auf der […]

Weiterlesen

Art of Ice

Island hat eine beeindruckende, riesige Gletscherwelt. Einer der schönsten Gletscherseen ist der Jökulsárlón. Seine Grösse, die vielzahl an blauen, weissen und schwarzen Eisbergen (gekalbte Eisbrocken) sowie die Verbindung zum offenen Meer macht diesen so besonders. Die Eisberge im Jökulsárlón sind über 1000 Jahre alt und verbleiben ca. 4 Jahre im See. Dann hat der Eisberg […]

Weiterlesen