SkriptFoto: Wanderung im Grau

Gischt von vorn Wind, Regen im Gesicht Wanderung durch das Grau der Sturm nimmt den Horizont die Flut den Strand für sich allein isoliert   In meiner Serie SkriptFoto poste ich ab und zu Fotografien, welche ich versuche mit „lyrischen“ Texten zu untermalen.  Zum tiefer reinschauen, bildlich lesen oder einfach etwas nachfühlen. Dieses Bild auf den Inchydoney Island, […]

Weiterlesen

SkriptFoto: Irish Pub – zu Hause in aller Welt

Irish Pub Dublin Ireland

Live Music Session Irish Folk Fiddle, Thin Whistle, Guitar, Banjo Reel, Jig, Slow Air, Polka Hurling Schläger und Pokale Trödel überall Shepard`s pie, Fish and Chips Guinness, Harp, Kilkenny vom Fass In der guten Stube der Paddy-Family zu Hause in aller Welt im Irish Pub   In meiner Serie SkriptFoto poste ich ab und zu Fotografien, welche […]

Weiterlesen

Hurrikan Ophelia, mittendrin im heftigsten Sturm seit 50 Jahre

“Bleiben Sie drinnen, bis der Sturm vorbeigezogen ist“, sagte Irlands Ministerpräsident Leo Varadkar bei einer Pressekonferenz in Dublin. Und machte klar, dass es sich um einen nationalen Notstand handelt. Kurze Zeit später erreichte der Hurrikan Ophelia die Küsten im Südwesten von Irland. Genau am Montag, 16. Oktober hatten wir geplant mit dem Auto von Ballyvaughan […]

Weiterlesen

Treffe ich auf Hurrikan Ophelia?

Alles gepackt, morgen früh geht es endlich los in Richtung Irland. Gleichzeit mit uns scheint auch der Hurrikan Ophelia seine Reise von den Azoren her in Richtung Irland anzutreten. Die Meteorologen melden, dass der Wirbelsturm Ophelia immer schneller nach Nordosten zieht. Etwas beruhigend scheint, dass der Wirbelsturm auf dem Atlantik bald kühleres Wasser erreicht und […]

Weiterlesen

Ballynahinch Castle – ein Wochenende bei der Queen!?

Das Feuer im grossen, offenen Kamin knistert. Die Wände rund herum dekoriert mit Hirschgeweihe, Angelruten, gekreuzten Degen und Ahnenbilder. Ich sitze tief in einem grünen Chesterfield Ohrensessel, hinter einer Ausgabe der Irish Independent. Da geht das grosse Eingangsportal auf. Kläffend springen vier Corgis und drei Dorgis mit der Queen im Schlepptau in die grosse Eingangshalle. Erschreckt wache […]

Weiterlesen

Ladies‘ View – legendärer Aussichtspunkt in Irland

Es war bekannt, dass Königin Victoria, die 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs von Grossbritannien und Irland war, sich in Irland verliebt hatte. Das Interesse und damit die Zuneigung der Königin begannen als junge Frau bei einem Besuch der Grafschaft Kerry im Südwesten der Insel. Bei ihrer dritten Reise  im Jahr 1861 legte sie fest, […]

Weiterlesen

Mount Errigal, Co. Donegel

Was für ein Berg im Norden Irlands! Der Mount Errigal am Rande des Gleanveagh-Nationalpark mit seinem charakteristischen Bergkegel ist schon von weitem sichtbar. Er ist mit 749 m der höchste Berg im irischen County Donegal und gehört zur Bergkette der Derryveagh Mountains. Das Portfolio mit weiteren schönen Fotos von meiner Reise in den Donegal  findest […]

Weiterlesen

Muckross House, Gardens & Traditional Farms

Bei einer Reise durch das County Kerry in Irland, kommt man unweigerlich in die Stadt Killarney. Diese liegt eingebettet an den nördlichen Ausläufern der Macgillycuddy’s Reeks, Irlands höchstem Gebirgszug. Dieser erreicht doch eine beachtliche Höhe von über 1000 m.ü.M. Und wenn man schon in dieser quirligen Stadt ist, sollte man Muckross House, Gardens & Traditional Farms […]

Weiterlesen

Labby Rock – was für ein Klotz!

Schön ist das Ding ja nicht – auch fotografisch gibt der Klotz nicht viel her. Dafür hat dieser Klotz, genannt Labby Rock (oder auch Carrickglass aus dem irischen An Carraig Glas) im County Sligo, Irland eine spannende Geschichte zu erzählen. Es handelt sich hier um ein Bauwerk des 4. Jahrtausends vor Christus und wurde durch neolithischen Megalithbaumeister […]

Weiterlesen

Clonmacnoise – Hochkreuze und Lebor na hUidre

Eine der meistbesuchtesten Attraktionen in Irland ist die Klosterruine Clonmacnoise in der Nähe von Athlone. Die historische Klosteranlage liegt direkt am Shannon und geht auf den heiligen St. Ciaran zurück der dieses im Jahr 548 n. Chr. gegründet hat. St. Ciaran verstarb nur vier Jahre später und erlebte die Blütezeit des Klosters nicht mehr. In […]

Weiterlesen